13. August, 2014 , , ,

Bergfestival IMS zeigt Willenskraft

Der Kiku. International Mountain Summit hat zum sechsten Mal seinen Programm-Rucksack gepackt. Ab dem 16. Oktober stehen unter dem Jahresthema „Willenskraft“ in Brixen/Südtirol Bergsteiger, Kletterer, Ärzte, Wissenschaftler, Touristiker, insgesamt über 60 Akteure auf der IMS Bühne.  Der Ticketverkauf hat begonnen.

Am Eröffnungsabend steht der 13 jährige Schüler Louis Corbett aus Neuseeland im Rampenlicht. Er leidet an einer unheilbaren Augenkrankheit, welche seine Sehkraft schwächt, bis zur Erblindung. Seine Familie hat sich vorgenommen, dem Jungen noch so viel wie möglich von der Welt zeigen. Diese Weltreise führt Louis auch nach Brixen auf die IMS Bühne, wo er auf den blinden Ausnahmebergsteiger Andy Holzer aus Osttirol treffen wird. „Blind Date“ verspricht ein motivierendes, ergreifendes und einmaliges Dialoggespräch für die IMS-Besucher zu werden.

Alain Robert aus Frankreich, der wahre Spiderman, berichtet am zweiten IMS Tag über seine Besteigungen der höchsten Gebäude der Welt. Ungesichert und immer unter Lebensgefahr macht er schier Unmögliches möglich.

Der Verlust seiner beiden Unterschenkel hat den Neuseeländer Mark Inglis nicht davon abgehalten, den Mount Everest zu besteigen. Er wird am Samstag 19. Oktober neben dem Psychologen Georg Fraberger aus Wien und dem Frei.Wild Sänger Philipp Burger sitzen in der Diskussion „Wille zur KRAFT zum Willen“.

Extrem wird es in der Diskussion „Der Weg ins Ungewisse“ mit mehreren Extremsportlern, darunter auch die Base Jumperin Steph Davis, welche in diesem Jahr als einige Frau die Sportlerinnen auf der IMS Bühne vertritt. Der junge Ausnahme-Kletterer und Alpinist David Lama trifft am Abschlussabend auf die Berglegenden Reinhold Messner und Peter Habeler.

Ein wahrer Publikumsmagnet verspricht der große Wandertag IMS Walk Day by GORE-TEX® am Sonntag 19. Oktober zu werden. Wanderbegeisterte aus ganz Europa sind auf die Rossalm/Plose eingeladen. Begleitet von den Paraglidern und Drachenfliegern, Teilnehmer der IMS Fly Days, sowie der GPS Spezialisten des IMS Geocaching werden sich auf dem Brixner Hausberg Jung und Alt, Familien, Manager, Alpenvereinsmitglieder und viele mehr zum Gipfeltreffen einfinden.

Ein weiteres Gipfeltreffen der besonderen Klasse findet heuer im Rahmen des Mountain ex.change statt, welches erstmals auf Schloss Sigmundskron stattfinden wird. Renommierte Bergsteiger wie Hanspeter Eisendle, Steph Davis, Adam Holzknecht, Peter Habeler, Hervé Barmasse, Alain Robert, Dave MacLeod und natürlich Reinhold Messner, sowie Vertreter der internationalen Presse werden gemeinsam das Thema erörtern „Wie viel Öffentlichkeit braucht / verträgt das Bergsteigen?“.

IMS Gründer Markus Gaiser und Alex Ploner freuen sich auf die Gäste aus aller Welt. „Bereits jetzt ist die Nachfrage nach Tickets groß, das Programm findet Zuspruch.  Beim IMS Photo Contest konnten wir mit 2600 Teilnehmern aus fast 90 Ländern einen neuen Rekord erzielen. Wir sind überzeugt, dass auch heuer vom IMS wichtige Impulse für die Bergszene ausgehen werden“, sagt OK Präsident Markus Gaiser.

Sechs Tage gefüllt mit Vorträgen, Kongressen, Tagungen, Impuls-Gesprächen, einem Jugend-Camp, Klettern und dem traditionellen Abklettern bei Livemusik und Südtiroler Köstlichkeiten werden einmal mehr den Kiku. International Mountain Summit von Donnerstag 16. Oktober bis zum Dienstag 21. Oktober zum zentralen Treffpunkt für die heimische und internationale Bergwelt machen.

Der IMS wird unterstützt von KIKU, Dachmarke Südtirol, BMW, Raiffeisen, GORE-TEX®, Marmot, Stiftung Sparkasse, Gemeinde und Forum Brixen.

Tickets und Informationen unter www.IMS.bz