GORE-TEX Experience-Tour: AlpCross 2012

Alpenüberquerung mit Bernd Ritschel und Hans Kammerlander
Jetzt bewerben und lernen von den Bergprofis

Die Alpen: Eines der schönsten und vielseitigsten Gebirge der Welt. Einmal zu Fuß dieses Gebirge zu überqueren ist ein Traum für viele Outdoor-Fans! Beim AlpCross der GORE-TEX Experience-Tour wird dieser Traum für acht Wanderer Wirklichkeit. Und nicht nur das: Die einmalige Tour wird geführt vom Profi-Fotografen Bernd Ritschel und auf einzelnen Etappen begleiten berühmte Persönlichkeiten wie Bergsteiger¬legende Hans Kammerlander, Wetterexperte Karl Gabl und „Guide de Chamonix“ Yann Delevaux“ das internationale Gore AlpCross-Team.

Jahrhunderte lang war eine Alpenüberquerung ein zurecht gefürchtetes Abenteuer. Heute durchziehen Straßen und Eisenbahnlinien das Gebirge, Liftanlagen machen viele Gipfel zugänglich. Aber wie wäre es, einmal „by fair means“ über die Alpen zu wandern und dabei nur die einfachste Infrastruktur wie Hütten (aber nur manchmal!) und Wege zu nutzen?

Solche eine grandiose, alpine Trekkingroute in Begleitung von erfahrenen, international renommierten Berg-Experten: Das sind die Zutaten, die das Projekt AlpCross 2012 so schmackhaft machen. Sieben Tage lang, vom 25. August bis zum 1. September 2012, geht es vom Ötztal hochalpin bis ins Südtiroler Schnalstal. Auf der abwechslungsreichen und exklusiv zusammengestellten Route sind rund 75 Kilometer mit 7000 Höhenmetern im Aufstieg und Abstieg zu bewältigen. Die Tagesetappen dauern etwa 4 bis 9 Stunden. Gletscherquerungen am Taschach, die Besteigung der Wildspitze (mit 3770 Metern zweihöchster Gipfel Österreichs) sowie Biwaknächte unter freiem Himmel sind die alpinen Highlights dieser Tour. Absolut einzigartig und exklusiv ist jedoch die Begleitung: Mit Bernd Ritschel, Hans Kammerlander, Yann Delevaux und Karl Gabl sind international renommierte Experten für alle Bereiche bergsteigerischer Betätigung dabei.

Der AlpCross richtet sich an Wanderer mit guter Kondition. Bergsteigerisches Know How, Gletschererfahrung, Anseiltechniken etc. sind nicht nötig. Gesucht sind Outdoor-Enthusiasten, die schon immer davon geträumt haben, die Alpen zu überqueren und die mehr über die Berge, das Wetter und den Alpinismus lernen möchten. Die Teilnehmer werden mit GORE-TEX Trekkingschuhen und GORE-TEX Jacken ausgestattet. Für die hochalpinen Gletscherpassagen sowie die Biwaknacht wird entsprechende Ausrüstung (Steigeisen, Pickel, Schlafsack, Biwacksack etc.) leihweise zur Verfügung gestellt.

Bewerben können sich Bergbegeisterte über die zentrale Web-Platform der GORE-TEX Experience Tour.

Die Experten
Bernd Ritschel gilt als einer der renommiertesten Berg- und Outdoorfotografen. Er hat sich aber nicht nur als Fotograf einen Namen gemacht, sondern auch als Buchautor und Alpenexperte. Mit seine beiden Projekten der dreiwöchigen „Skitransalp“ und des „Dolomiten-Cross“ hat er sich auch einen exzellenten Ruf als Tourguide erworben. Neben seiner Funktion als Leiter des AlpCross-Teams wird er den Teilnehmern in einem Foto-Workshop wertvolle Tipps geben, wie man auch mit kleinem und leichtem Kameraequipment spannende Outdoorbilder schießen kann. Denn Kreativität ist für ein gutes Foto meist wichtiger als ausgefeilte und teure Technik!

Hans Kammerlander ist einer der bekanntesten Bergsteiger weltweit. Dem Südtiroler machte durch viele wegweisende Bergbesteigungen von sich reden: Ihm gelangen etliche Erstbegehungen weltweit und zusammen mit Reinhold Messner die erste Doppelüberschreiung von zwei 8000ern. Er fuhr als erster Mensch mit Skiern von einem 8000er, dem Nanga Parbat, ab. Kammerlander wird die Gruppe in den ersten beiden Tagen begleiten und den Teilnehmer Tipps für Sicherheit im Gebirge geben, angefangen bei der Routenplanung bis hin zum Erkennen und Beurteilen von alpinen Gefahren.

Karl Gabl ist der wohl bekannteste Wetterexperte für Gebirgstouren. Jahrzehntelang verließen sich Expeditionen in Patagonien, im Himalaya und anderen Regionen weltweit auf seine Prognosen. Dank seinen Vorhersagen, die er von Innsbruck aus stellte und per Satellitentelefon übermittelte, erhöhte sich die Sicherheit und Erfolgswahrscheinlichkeit an den hohen Bergen drastisch. Gerlinde Kaltenbrunner führt ihre Erfolge der vergangenen Jahre auch maßgeblich auf die Zusammenarbeit mit Karl Gabl zurück. Seit diesem Jahr ist Gabl im wohlverdienten „Unruhestand“. Trotzdem stellt er Bergsteigern immer noch gerne sein Wissen und seine Erfahrung zur Verfügung, wenn sie ihn um Rat ersuchen. Auch den Teilnehmern des  AlpCross wird er in die Geheimnisse des Bergwetters einweihen und Tipps geben, wie man das Wetter „liest“.

Der Franzose Yann Delevaux ist Guide de Chamonix, d.h. Bergführer bei der wohl berühmtesten Bergsteigerschule der Welt. Außerdem ist er Direktor von „La Chamionarde“, der Organisation für alpine Sicherheit und Bergrettung in Chamonix. Auf dem Weg über den Similaungletscher zeigt er den Teilnehmern, wie man sich in vergletschertem Gelände sicher fortbewegt: Gehtechniken, Gefahrenerkennung und Bergrettung stehen auf dem alpinen Lehrplan.