Der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN ist ausgebucht

Wieder einmal schreibt der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN Geschichte. In diesem Jahr ist der 7. GORE-TEX TRANSALPINE-RUN bereits fünf Monate vor dem Startschuss am 3. September ausgebucht. “Wir freuen uns über das riesige Interesse an dieser faszinierenden Laufveranstaltung. Der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN hat sich auf der internationalen Bühne als eine der Top-Laufveranstaltungen etabliert. Das Abenteuer “Alpenquerung” fasziniert ein weltweites Laufpublikum, darauf können wir stolz sein” freut sich Uta Albrecht, Projektleitung des GORE-TEX TRANSALPINE-RUN.

Internationales Teilnehmerfeld
Insgesamt sind 30 Nationen bei der 7. Austragung der achttägigen Alpenquerung vertreten. Das stärkste internationale Teilnehmerfeld stellt wie bereits im letzten Jahr Spanien, das mit 46 Teams vertreten ist. Die weiteste Anreise nehmen Denis und Russell Maylin aus Neuseeland in Kauf. Über 20.000 Kilometer legen die beiden Neuseeländer zurück, um die 260 Kilometer und 15.000 Höhenmeter von Oberstdorf nach Latsch in Angriff zu nehmen. Erstmals dabei sind auch Teams aus Mexiko und Honduras.

Mixed Kategorie sehr beliebt
In den fünf Wertungskategorien Men, Women, Mixed, Masters und Senior Masters sind alleine 94 Teams in der Mixed Kategorie vertreten. Dass der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN sich auch bei älteren Semestern einer großen Fangemeinde erfreut, zeigen die 79 gemeldeten Teams in der Master Men Kategorie. Erst auf dem dritten Platz folgt die Kategorie “Men”, die mit 70 Teams vertreten ist. Die seit dem letzten Jahr neue Wertungsklasse Senior Masters erfreut sich ebenfalls einer guten Resonanz: 30 Teams mit Teilnehmern über 50 Jahren sind in diesem Jahr dabei. 25 Teams gehen als reine Damenteams ins Rennen.

Warteliste für Interessierte
Für alle diejenigen, die sich die besondere Atmosphäre bei dieser Kultveranstaltung nicht entgehen lassen möchten und ihre Chance auf einen Startplatz wahren wollen, ist eine Warteliste eingerichtet worden. “Interessierte Teilnehmer können sich nach wie vor online registrieren, sie bekommen dann von uns eine Bestätigung, dass wir sie auf die Warteliste genommen haben” erklärt Uta Albrecht das Procedere.

Die Westroute 2011
Bei der 7. Austragung führt die Westroute die 250 Zweier-Teams vom Start in Oberstdorf zunächst ins Kleinwalsertal und weiter nach Schruns. Das Kleinwalsertal und Schruns feiern in diesem Jahr ihre Premiere als Etappenorte. Von Schruns führt die Strecke über Galtür nach Scuol, wo am 5. Tag der Bergsprint absolviert wird. Von der Schweiz geht es dann nach Südtirol. Über Mals und Schlanders erreichen die Läufer nach acht Tagen das Ziel in Latsch.

Internationaler Stellenwert
Der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN hat sich mittlerweile von einem Laufabenteuer für Exoten zu einem hochkarätigen sportlichen Wettlauf entwickelt, bei dem Breitensportler und Topläufer mit fantastischen Naturerlebnissen und einer familiären Atmosphäre für die täglichen Strapazen belohnt werden. Der GORE-TEX TRANSALPINE-RUN zählt nicht nur zu den härtesten Etappenläufen, er ist mittlerweile einer der wichtigsten Laufveranstaltungen für Berg- und Trailläufer in der ganzen Welt.