26. Januar, 2017 , ,

GORE setzt auf den Ausbau seiner revolutionären GORE-TEX SHAKEDRY™ Produkttechnologie

FELDKIRCHEN-WESTERHAM. Januar 2017 – Nach der erfolgreichen Markteinführung 2015, welche nur von wenigen Brand Partnern umgesetzt wurde, führt W. L. Gore & Associates (Gore) den Ausbau seiner GORE-TEX® SHAKEDRY™ Produkttechnologie für Jacken weiter fort.

2017 werden weitere Gore Kunden die neue Produkttechnologie einsetzen, um noch mehr Lauf- und Radsportler zu erreichen.

In Europa werden neben MAMMUT auch Dynafit und Löffler, sowie weitere namenhafte Brands die SHAKEDRY™ Technologie integrieren.

The North Face, Castelli, GORE RUNNING WEAR®, GORE BIKE WEAR® und Arc’teryx können bereits eine erfolgreiche Produkteinführung verbuchen und werden auch zukünftig diese Technologie verwenden.

Die GORE-TEX® SHAKEDRY™ Produkttechnologie hat den Sport Performance Markt maßgeblich verändert. Durch die Technologie wird ein textiler Außenstoff überflüssig und macht sie zur leichtesten und atmungsaktivsten GORE-TEX® Jacke, die es bis zum heutigen Zeitpunkt gibt. Durch ein einfaches Schütteln ist sie schnell trocken und kann mühelos, in trockenem Zustand, wieder eingepackt werden.

„Seit der Einführung der SHAKEDRY™ Produkttechnologie haben wir überaus positives Feedback von unseren Kunden erhalten. Diese revolutionäre Technologie ist ein bedeutender Schritt vorwärts für die Marke GORE-TEX®. Aufgrund der herausragenden Kombination von Schutz und Komfort kann die Jacke bei Regen aber auch Sonnenschein getragen werden.“ so Johannes Ebert, Produkt Spezialist bei Gore.

Über W. L. Gore & Associates, Inc.

Als technologieorientiertes Unternehmen legt Gore besonderen Wert auf Forschung und Produktinnovation. Das Produktangebot des Unternehmens reicht vom wasserdichten und atmungsaktiven Material GORE-TEX und anderen anspruchsvollen Funktionstextilien über medizinische Implantate bis hin zu Komponenten für den Einsatz in der Industrie und in der Luft- und Raumfahrtelektronik. Gore hat seinen Hauptsitz in den USA, beschäftigt bei einem Jahresumsatz von über 3 Milliarden US-Dollar über 10.000 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstandorte in den USA, Deutschland, Großbritannien, Japan und China.

In Europa nahm Gore seine Geschäftstätigkeit bereits einige Jahre nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 1958 auf. Mittlerweile verfügt Gore über Standorte – Vertriebsniederlassungen und Fertigungsstätten – in den wichtigsten europäischen Ländern und bedient die hiesigen Märkte mit Produkten aus allen Unternehmensbereichen. Gore gehört zu den wenigen Unternehmen, die seit 1984 wiederholt unter die 100 besten Arbeitgeber Amerikas (100 Best Companies to Work For) gewählt wurden. Auch in Europa zählt Gore seit einigen Jahren zu den führenden Arbeitgebern und konnte sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Schweden unter den Besten platzieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter gore.com.