26. Januar, 2017 , ,

Die Marke GORE-TEX präsentiert neue Innovationen auf der ISPO 2017

FELDKIRCHEN-WESTERHAM. Januar 2017 – Auf der ISPO 2017 stellt W. L. Gore & Associates (Gore) mit einer neuen Markenkampagne das gerechtfertigte Vertrauen in seine Produkte, Technologiekonzepte und Design-Lösungen in den Vordergrund. Die Kampagne “Don’t think about GORE-TEX, think about your passion” ermutigt Kunden, sich auf den Moment des Handelns und der eigenen sportlichen Aktivität zu konzentrieren, anstatt sich um die Funktionalität von Outdoor-Bekleidung Sorgen machen zu müssen – ganz gleich, ob es sich um eine Bergsportjacke, um Wanderstiefel, Lifestyle-Bekleidung oder Laufschuhe handelt.

Die Grundzüge der neuen Markenkampagne, die weltweit auf den wichtigsten Kanälen lanciert wird, finden sich in allen Innovationen, welche Gore auf der diesjährigen ISPO in München vom 5. bis 8. Februar 2017 präsentiert (Halle A1, Stand 400 A & 400 B) – bei serienreifen Endprodukten ebenso wie bei wegweisenden Technologiekonzepten oder ausgefeilten Designlösungen. Auf der Messe erlaubt Gore mit dem „Innovation Lab“ einen dezidierten Ausblick auf zukünftige Entwicklungen und Forschungen in diesen Bereichen.

Produktinnovation: GORE-TEX Active mit SHAKEDRY™ Technologie

Der Ausbau der Produktlinie GORE-TEX Active mit der SHAKEDRY™ Technologie schreitet voran: In Europa arbeitet Gore 2017 neu mit den Partnern Mammut, Dynafit und Löffler zusammen. The North Face, Castelli, GORE RUNNING WEAR®, GORE BIKE WEAR® und Arc’teryx, welche das neue Produkt 2016 erfolgreich am Markt eingeführt haben, werden die Entwicklung weiter begleiten und voran treiben.

Dank der innovativen Technologie kann auf ein Außenmaterial verzichtet werden, was die Produkte zu den leichtesten und atmungsaktivsten GORE-TEX Produkten überhaupt macht. Das Wasser perlt an der Oberfläche ab und wird mit kurzem Schütteln praktisch vollständig entfernt. Das heißt, die Jacke kann trocken zusammengepackt werden und lässt sich extrem klein verstauen.

2016 Gore Enviormental Chamber11-17-16---Gore Press Event

Neue Konzepte widmen sich Elastizität und Passform bei Handschuhen, Bekleidung und Schuhen

Gore stellt verschiedene Technologiekonzepte vor, die auf Rückmeldungen von Konsumenten basieren. Elastizität und Flexibilität wurden als wichtige Konsumentenbedürfnisse identifiziert. Bei Handschuhen sorgt die neue zum Patent angemeldete GORE WINDSTOPPER® Technologie mit optimierter nahtloser („seamless“) Passform für verbessertes Fingergefühl und mehr Grip. Dies ermöglicht es den Nutzern, eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Im Bekleidungsbereich präsentiert Gore das neue Stretch GORE-TEX Technologiekonzept. Durch diese Technologie entstehen dehnbare Produkte, die mehr Bewegungsfreiheit bieten. Sie passen sich perfekt an die darunter getragene Kleidung an. Zusätzlich ermöglicht der Stretch GORE-TEX Technologieansatz bei wasserdichtem und atmungsaktivem Schuhwerk – auch bei Kinderschuhen – eine bessere Passform und damit gesteigerten Tragekomfort. Durch das anschmiegsame, elastische Futter wird das Hineinschlüpfen erleichtert und es bilden sich keine Falten an den kritischen Stellen am Schaftabschluss und am Rist.

In seinem „Innovationslabor“ zeigt Gore außerdem ein Technologiekonzept, bei dem die GORE-TEX Membrane direkt mit einer Vielzahl von athletischen Schuh-Obermaterialien verbunden wird. Die leichte Konstruktion bietet vollen Wetterschutz und Klimakomfort ohne Kompromisse bei der Passform machen zu müssen und reduziert das Gewicht bis zu 18%.

Innovatives Design: Funktion trifft auf Style

Auf der ISPO wird Gore neue und innovative Design-Styles vorstellen. So sind in der Zusammenarbeit mit ACRONYM® zwei Kleidungsstücke entstanden, die Funktionalität mit anspruchsvollem Design kombinieren. Errolson Hugh, Mitbegründer der Marke und einer der Pioniere des „Functional Fashion“, kreierte kompromisslose technische Bekleidung, die höchste Ansprüchen an Funktionalität raffiniert mit Ästhetik vereint.

Über W. L. Gore & Associates, Inc.

Als technologieorientiertes Unternehmen legt Gore besonderen Wert auf Forschung und Produktinnovation. Das Produktangebot des Unternehmens reicht vom wasserdichten und atmungsaktiven Material GORE-TEX und anderen anspruchsvollen Funktionstextilien über medizinische Implantate bis hin zu Komponenten für den Einsatz in der Industrie und in der Luft- und Raumfahrtelektronik. Gore hat seinen Hauptsitz in den USA, beschäftigt bei einem Jahresumsatz von über 3 Milliarden US-Dollar über 10.000 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstandorte in den USA, Deutschland, Großbritannien, Japan und China.

In Europa nahm Gore seine Geschäftstätigkeit bereits einige Jahre nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 1958 auf. Mittlerweile verfügt Gore über Standorte – Vertriebsniederlassungen und Fertigungsstätten – in den wichtigsten europäischen Ländern und bedient die hiesigen Märkte mit Produkten aus allen Unternehmensbereichen. Gore gehört zu den wenigen Unternehmen, die seit 1984 wiederholt unter die 100 besten Arbeitgeber Amerikas (100 Best Companies to Work For) gewählt wurden. Auch in Europa zählt Gore seit einigen Jahren zu den führenden Arbeitgebern und konnte sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Schweden unter den Besten platzieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter gore.com.