In 8 Tagen über die Alpen: 245 Teams beenden erfolgreich den GORE-TEX Transalpine-Run

GORE-TEX Transalpine-Run 2011 | ©Klaus Fengler

Nach 8 Tagen, über 260 Kilometern und 15000 Höhenmetern war es geschafft: 245 Teams aus 30 Nationen haben den 7. GORE-TEX Transalpine-Run erfolgreich gemeistert. Zum ersten Mal gewann mit „Trangoworld GORE-TEX“ ein spanisches Team die legendäre Alpenüberquerung.

Es war ein denkwürdiges Rennen, das am 3. September in Oberstdorf gestartet wurde: bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften viele der 320 gestarteten Teams zunächst mit enormer Hitze beim Weg hinein ins Kleinwalsertal. Gleich am zweiten Tag stand mit einer Länge von 53 Kilometer die längste jemals beim GORE-TEX Transalpine-Run gelaufene Etappe auf dem Programm – bevor am 3. Tag die Teilnehmer unter Dauerregen und Kälte zu leiden hatten.

Am Ende, nach 8 Tagen, stolzen 260 Kilometern und über 15000 Höhenmetern erreichten 245 Zweier-Teams das Ziel im Südtiroler Ort Latsch. Ganz vorne: das Team „Trangoworld GORE-TEX“ aus Spanien. Damit gewann zum ersten Mal ein spanisches Team den Alpen-Klassiker. Spanien stellte auch mit 46 gestarteten Teams das stärkste internationale Teilnehmerfeld. Den Spaniern dicht auf den Fersen war das „Inov8 GORE-TEX Footwear Team“ aus UK, das die letzten beiden Etappen gewann und bis auf 17 Minuten an die Spanier heranrückte. Keine Überraschung in der „Master“- Klasse: das Team „Haglöfs Gore“ mit den beiden Allgäuern Thomas Miksch und Anton Phillip sichersten sich souverän und damit bereits zum dritten Mal den Titel. Die weiteren Sieger: Claire Gordon und Fiona Maxwell gewannen als Team „Shettletrot“ die Damenkonkurrenz. Die „Mixed“ – Wertung ging an das Schweiz-Österreichische Duett Gaby Steigmeier und Seppi Neuhäuser, und die „Senior Master“ Rudi Schöpf und Hans Hörmann aus Italien sicherten sich der Wertung der zusammen über 100-jährigen.

Der GORE-TEX Transalpine-Run gilt seit seiner Premiere 2005 als einer der härtesten Trailrun-Wettbewerbe weltweit. Er wird alternierend auf zwei Routen ausgetragen: der diesjährigen Westroute von Oberstdorf nach Latsch und der Ostroute von Ruhpolding nach Sexten. Gelaufen wird aus Sicherheitsgründen in Zweier-Teams.
Der Event genießt international höchstes Ansehen und gilt als einer der am besten organisierten Trailveranstaltungen überhaupt. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Dieses Jahr war der Event bereits im April ausgebucht.

2012 findet der GORE-TEX Transalpine-Run vom 1. bis 8. September statt. Die Anmeldung ist ab Dezember 2011 möglich. Infos unter: www.transalpine-run.com