14. Januar, 2015 , ,

Gore ist OEKO-TEX® „Firma des Monats“ im Januar 2015

Die Fabrics Division von W. L. Gore & Associates (Gore) wurde am 14. Januar 2015 für sein Nachhaltigkeitsprogramm von OEKO-TEX® als „Firma des Monats Januar 2015“ ausgezeichnet. Mit der Kampagne würdigt OEKO-TEX® Textilunternehmen, die sich überdurchschnittlich in den Themen Produktsicherheit und nachhaltige Produktion engagieren. Besonderer Anlass für die Auszeichnung war die vollzogene Beseitigung von PFOA aus allen Rohmaterialien der Gore Fabrics Division.

FdM_Banner_150x125_2015_Jan[München, 14. Januar 2015] OEKO-TEX® hat heute Gore als  „Firma des Monats Januar 2015“ ausgezeichnet. Bernhard Kiehl, Leiter des Nachhaltigkeitsprogramms bei Gore Fabrics: „Als Unternehmen dessen Kernkompetenz Innovation ist, ist es unsere Verpflichtung, kontininuierlich ökologische und soziale Entwicklungen voranzutreiben, ohne dabei Kompromisse bei der Funktionstüchtigkeit oder Langlebigkeit unserer Produkte einzugehen. Es freut uns sehr, dass OEKO-TEX® unser Nachhaltigkeitsprogramm als vorbildlich für die Textilindustrie ansieht und uns als `Firma des Monats´ ausgezeichnet hat.“

Gore Fabrics engagiert sich seit bald drei Jahrzehnten in Sachen Nachhaltigkeit. Als wissenschaftlich geprägtes Unternehmen verwendet Gore Fabrics das Life Cycle Assessment (LCA) als Ausgangspunkt, um Produkte ökologisch zu bewerten und umweltfreundlicher zu gestalten. „Wir wissen heute, dass das effektivste Mittel, zur Reduzierung der Umweltbelastung funktionaler Outdoor-Bekleidung die Verlängerung ihrer dauerhaften Funktionstüchtigkeit und damit der Produktlebensdauer ist. Langlebigkeit ist daher ein wesentlicher Eckpfeiler unserer Nachhaltigkeitsstrategie.“, so Kiehl.

Seit 1996 setzt Gore Fabrics den OEKO-TEX® Standard 100 ein, um die Produkte für den Kunden so sicher wie möglich zu machen. Bereits 1996 erhielt Gore Fabrics die ersten Zertifizierungen auf Funktionsmaterialien für Berufs- und Freizeitbekleidung und hat seit dem die Zahl der zertifizierten Produkte in allen Bereichen des Produktportfolios kontinuierlich gesteigert.

Darüber hinaus ist Gore Fabrics seit 2010 offizieller Partner von bluesign® systems. Aktuell sind bereits über 50 Prozent des Gore Laminatvolumens für Freizeitbekleidung nach dem bluesign® Standard zertifiziert. Dadurch sollen  problematische Chemikalien von Anfang an aus der Textilproduktion ausgeschlossen werden. Seit 2010 ist in allen Gore Fabrics Produktionsstätten ein Umweltmanagementsystem eingeführt, das auf den Prinzipien des ISO 14001 beruht.

Als eines der ersten Unternehmen der Branche verzichtet Gore seit Ende 2013 außerdem vollständig auf Rohmaterialien die PFOA enthalten. Dr. Jean-Pierre Haug, Generalsekretär OEKO-TEX®: „Gore setzt in den Themen Produktsicherheit und nachhaltige Produktionsbedingungen Maßstäbe für die Textilindustrie. Der PFOA-Ausstieg ist ein gutes Beispiel dafür. Mit der Auszeichnung `OEKO-TEX® Firma des Monats Januar 2015´ würdigen wir das Bestreben von Gore, immer wieder Wege zu gehen, die für die gesamte Industrie Vorbildcharakter haben.“

Neben dem ökologischen Engagement zeichnet OEKO-TEX® auch faire Arbeitsbedingungen aus. Gore erhielt in den vergangenen Jahren mehrfach internationale Preise als „Bester Arbeitgeber“ in Europa sowie in den USA. 2013 bekam das Unternehmen zusätzlich erstmals diese Auszeichnung in China. Haug: „Es beeindruckt uns, dass Gore seit vielen Jahren immer wieder zu den beliebstesten Arbeitgebern gehört. Gore ist ein Unternehmen, das Verantwortung übernimmt – für die Menschen und die Umwelt.“